Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Anne 8 ( Michelle 2)Dass war deine Entjungferung? Fragte Anne! Michelle lächelte und sagte: ja, weiss nicht mal wie er hiess! Aber egal! Passte! Anne war durch die Sc***derungen recht Geil geworden und wollte noch mehr hören! Und Sie ging’s weiter? Fragte Anne? Michelle hatte Ihre Beine leicht gespreizt und fuhr mit der rechten Hand zwischen Ihre Beine! Sie zog zwei triefend nasse Finger heraus und hielt Sie Anne vor den Mund! Anne öffnete Ihren Mund einsenkt und streckte die Zunge raus und leckte an den Fingern um sie sogleich in Ihren Mund zu stecken und daran zu ziehen! Michelle stöhnte auf! Anne, bitte Leck mich aber nur ein bisschen, während ich die Geschichte weiter erzähle! Anne kniete sich vor Michelle, zog Ihr die im Schritt nassen Trainingshosen runter und leckte über die Schamlippen.Michelle erzählte:ich lag im T2 als Jochen vom Strand zurück kam! Er öffnete die Tür und sah meine rasierte Fotze, ein bisschen Blut klebte noch an der Innenseite der Schenkel! Aber vorallem sah er meine Fettgeschwollenen Schamlippen, welche leicht klafften und richtig Fett waren! Oha, wer, wie, wo? Gehts Dir gut? Michelle erzählte was passiert ist und sagte nur, Jochen, ich mach es mir seit 2 Jahren selber, aber so einen Orgasmus wie mit Marion hatte ich noch nie! Jochen fragte nach? Und die Schwänze? Auch Geil, aber nichts gegen Marion! Jochen grinste, ja, ja, die Marion, steht immer noch auf junges Gemüse! Michelle musste lachen! Später gingen Sie zum Türken, gleich vor dem Klub etwas Essen!Danach wieder zurück! Michelle in den T2, Jochen ins Bungalow!Am nächsten Morgen sass Jochen mit Wolfgang und seiner Frau am Frühstückstisch als Michelle dazu stiess! Michelle hatte sich einen Beach Dress angezogen, die anderen waren Nackt! Oupps, sagte Sie. Vergessen… Die vier unterhielten sich und Wolfgang sprach urfa escort bayan seine Frau immer mit Mäuschen an! Michelle übernahm den Ausdruck! Mäuschen, war um die 40ig, etwas Mollig und besass einen ausladenden Hintern, der links und rechts über den Stuhl ragte! Wir gehen Heute in die Dünen, wer kommt mit? Fragte Wolfgang! Mäuschen sagte als erste zu, was Wolfi ( wie Sie Ihn nannte) nicht erfreute! Jochen schaute Michelle fragend an, Sie verstand schon: ne, ich geh Heute zum Strand, mit Schirm, Liegestuhl und Genisse die Ferien! Mäuschen meinte nur: das will ich auch! Die beiden Männer waren beruhigt! Den ganzen Tag passierte nicht viel! Marion kam mal kurz vorbei, als Sie Mäuschen entdecke, ging sie gleich wieder! Was ist denn mit der fragte Michelle? Ach, die alte Lesbe, ist ne dumme Kuh! Entgegnete Mäuschen!Gegen Abend gingen Sie zurück ins Bungalow, Michelle dürfte gleich bei Mäuschen Duschen! Von den Herren fehlte noch jede Spur! Mäuschen, hatte Sonnenbrand und legte sich hin, während Michelle durch die Anlage lief! Bei den öffentlichen Toiletten stoppte Sie, weil Sie mal musste! Ab auf s Frauenklo! Rein! Sie wählte die mittlere Kabine und setzte sich! Sie musste nicht nur Pissen, nein es drückte auch noch was! Hallo junges Fräulein! Hörte Sie eine Stimme! Sie schaute sich um, aber sah niemanden! Wieder: Hallo, hier bin ich! Sie drehte sich, so gut es ging, um die Achse und sah einen Pimmel, halbsteiff aus der Wand schauen! Da drüben musste das Männerklöster sein, dachte Michelle! Geh weg, Du Schwein! Antwortete Sie! Sie putzte sich Ihren Po und Stand auf! Der Pimmel, unterdessen voll Steiff ragte noch immer aus der Wand! Sie setzte sich umgekehrt aufs Klo und fing an den Pimmel zu Blasen! Oh, danke, hörte Sie! Als Sie noch Ihre Hand nahm wars schnell um Ihn geschehen, er escort urfa Spritzte alles gegen Michells Oberkörper! Michelle stand auf, öffnete die Tür, als Sie 4 Männer erblickte! Die vier, alle mit Steiffen Schwänzen dastehend, erschraken als Sie Michelle sahen! Oh, sorry, wir dachten….! Michelle lief an Ihnen vorbei direkt in Jochens Bungalow!Dort fickte Jochen gerade einen jungen schwarzen in den Arsch, während Wolfgang danebenstand und den schwarzen immer wieder seinen Pimmel in den Mund steckte! Ein geiles Schauspiel! Michelle lief es die Beine runter und Sie entschied zurück zur Toilette zu gehen. Michelle öffnete die Tür, die vier vergnügten sich mit einer schwarzen Schönheit! Es muss das Mädchen vom Zimmerservice gewesen sein! Ca 18 Jöhrig, 180cm bei 60 kg, hatte Sie Michelle keinen Busen, dafür Brustwarzen, welche die von Michelle noch überragten! Michelle trat ein:Sofort liessen zwei von der schwarzen ab und kamen auf Michelle zu, stiessen Sie in die Toilette, wo Sie vorhin gesessen hatte, Knie dich auf die Schüssel, befahl der ältere und setzte seinen Schwanz an Ihr Loch! Das sind Lappen! Schrie er durch die Toilette und fickte Michelle hart und Hemmungslos! Spritzte alles in Sie rein, zog zurück, gab Ihr einen Klaps auf den Po und der Jüngere übernahm! auch er Grob, Fest, Hart von Hinten in Ihre Möse! Michelle schrie das erste mal! Auch er Spritzte Ihr in die Möse! Es fühlte sich gut an! Michelle hörte , dass noch mehr Männer die Toilette betreten hatten! Sie drehte sich um: Wolfgang stand mit seinem steiffen Rohr direkt Hinter Ihr! Wolfi, fick mich! Schrie Sie!! Er fickte Sie und schob Ihr noch zwei Finger in den Arsch! Geil, Dddeinnnne Finnnggggerrrr immm Aaasarschhh! Hechelte Sie! Für Wolfi Zuviel! Er Spritzte in Sie hinein! Der nächste: war der schwarze aus der Küche, urfa escort bisher hatte er sich beobachtend zurückgehalten ab und zu die Titten der Schwarzen gestreichelt! Bei Ihm fühlte Michelle erst seine Finger in Ihrem Arsch! Er zog Sie raus und Michelle spürte seine Negernatte an Ihren Arsch! Jetz flossen Ihre Säfte! Ein kurzer Schmerz und er pflügte Ihren Darm! Er war sehr ausdauernd, spuckte Immer wieder auf seinen Schwanz und Michelle hatte Ihren ersten Analen Orgasmus! Bei Ihr zog sich alles zusammen, was auch der Stecher spürte und in Sie Spritzte! Michelle zitterte am ganzen Körper, Ihre Sinne waren ausgeschaltet, der Schwarze sagte komm: sie lief mit Ihm, zitternd mit tropfender Möse und einem gefüllten Darm Richtung Strand. Dort hatte es eine kleine Hütte, sie gingen hinein, Michelle wurde vom schwarzen auf den Tisch geschupst! Dann betraten 4 schwarze Männer, welche Michelle noch nie gesehen hatte die Barakke! Sie waren ungepflegt und Primitiv! Alle fickten Michelle der Reihe nach in die Fotze! Diese brannte schon, Michelle war nicht mehr von Sinnen als Sie etwas unbekanntes fühlte! Sie schaute auf: ein Aal! Da fickte Sie einer mit einem Fisch! Scheisse!!! Dachte Sie! Ihre Lust war wie verflogen, sie zog das Vieh aus sich raus, sprang aus der Barakke um in T2 ihre Ruhe zu finden! Sie schlief bald ein.Anne zog nun stärker an den Lippen, nahm noch Ihre Finger zur Hilfe! Michelle stöhnte! Fick mich mit deiner ganzen Hand, bat Sie Anne! Bitte, bitte!Anne fragte nur: bist Du in den vier Wochen wieder mal in der Barakke gewesen? Michelle antwortete stöhnend: immer am Freitagabend und am Sonntagabend waren wir dort! Wer wir? Wollte Anne wissen? Na Jochen und ich! Die haben auch Ihn gefickt!Anne schob nun Finger für Finger in die Fotze von Michelle! Nachdem die ganze Hand drin war, ballte Anne eine Faust und zog sie aus Michelle raus! Die Spritzte in dem Moment! Nochmal, nochmal bettelte Sie: Anne machte es noch 4 mal! Bei jedemvrausziehen Spritzte es aus Michelles Fotze! Sie schrie und bebte! So Geil, Anne, sagte Sie dankend!!!

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

 Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir


 maltepe escort ankara escort diyarbakır escort rize escort urfa escort yalova escort antep escort hatay escort haymana escort ağrı escort giresun escort batman escort tekirdağ escort diyarbakır escort edirne escort aydın escort afyon escort porno izle bursa escort canlı bahis canlı bahis bahis siteleri canlı bahis bahis siteleri bahis siteleri sakarya escort sakarya escort izmir escort porno izle eryaman escort kıbrıs escort eskişehir escort fethiye escort gaziemir escort giresun escort gümüşhane escort güngören escort hatay escort iskenderun escort sakarya travesti ankara escort