Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Im Pornokino (eine wahre Geschichte)Ich lebte in einem kleinen Dorf in Ostfriesland. Meine Ausbildung machte ich 1992 in der Industrie. Meinen Führerschein hatte ich gerade erst erworben und mein erstes Auto war gekauft.Es war ein Freitag, in der Industrie hatte man schon früh freitags frei und so fuhr ich nach dem Nachmittagstee in die nächste, größere Stadt. Die war 30 km entfernt.Ich parkte in der Nähe des Bahnhofes. Um 18.30 Uhr schlossen alle Geschäfte und so saß ich dann im Auto und überlegte, was ich nun mit dem Rest der Zeit, bis ich zu meiner Freundin fahren konnte, anstellen soll.Ich ging dann in den Bahnhof in die dortige Bahnhofs Zeitschriftenhandel und begab mich, zum ersten Mal in meinem Leben, in die Ecke mit den Pornos. Es war sehr anregend, und es fiel mir schwer meine Frontbeule in der Jeans zu verstecken. Ich fand dann eine Zeitschrift und kaufte die.Im Auto wieder angekommen las ich einen Bericht von einem Mann, der im Pornokino einen geilen Fick erlebte. In der Nähe des Bahnhofes befand sich die Erotikecke der Stadt, unter anderem mit einem Erotikkino. Ich ging also dahin um einfach mal zu schauen, wie so etwas aussieht. In den Fenstern waren dann Plakate zu sehen und einen Hinweis, dass der Saal erst Fr – Sonntags um 23 Uhr öffnet. Mir fiel aber auf, dass dort dennoch Leute drin waren und so öffnete ich die Tür und ging schüchtern in den Vorraum.An der Kasse saß ein Mann und erklärte mir, da ich offensichtlich neu hier war, dass die 9 Kabinen haben und dass dort um 19 Uhr eine Lesbenshow beginnen würde und das noch eine Kabine frei sei.Ich nahm allen Mut zusammen, zahlte den Eintritt und begab mich in Kabine 3.Nachdem ich in der Kabine war schaute ich mich um und es war nicht sonderlich toll da drin. Es roch sehr streng, man sah die Hinterlassenschaften sakarya escort von den Männern vor mir. Es stand ein Stuhl in der Mitte des Raums, unterm Fenster, welches mit einer Jalousie geschlossen war, stand eine Liege und in der Ecke war ein Fernseher.Aus den Kabinen rechts und links von mir hörte ich schon Gestöhne, fragte mich aber was oder warum die sich schon befriedigen …Ich saß nun also auf dem Stuhl und wartete auf 19 Uhr … Plötzlich ging die Jalousie hoch, ich sah auf den Körper einer hübschen Frau. Im Raum dahinter drehte sich ein Bett, ich sah zwei Frauen. Die eine, eine Frau mit dunklen Haaren, war bekleidet mit Latex Strümpfe, Latexhandschuhe und einem Slip aus Latex der vorne und hinten ovaliert war. Die andere fand ich hübscher, eine blonde Frau in Strapse mit einem Body aus Netz.Ich saß nun auf dem Stuhl und sah, wie ein Mann nach dem anderen seinen mehr oder weniger Steifen Penis an die Scheibe drückte .. Ich war aber noch vollständig angezogen und genoss erst einmal die geile Show der beiden Frauen … Irgendwann war ich aber so geil, das ich mich meiner Kleidung entledigte, aber, anders als die anderen, nicht ans Fenster meinen Schwanz drückte sondern schön mich auf dem Stuhl streichelte. Ich massierte mir den Bereich zwischen meinem Poloch und meinen Eiern und streichelte mir meine Eichel ganz sanft und vorsichtig.Die beiden Mädels machten echt eine heiße Show … Einer nach dem anderen spritze dann sein Saft gegen das Fenster … Sobald das aber passierte, fuhren die Jalousie runter … mit der Zeit waren wir nur noch zu viert.Plötzlich änderte sich die Show der beiden und sie kamen an die Fenster und öffneten diese. Bei mir stand das Mädel mit den Latexoutfit und sagte “kleiner Genießer, komm her und zeig mir escort sakarya deinen Schwanz”.Ich ging nach vorne und kniete mich auf die Liege … die Dame schaute sich meinen Schwanz an und massierte ihn einmal kurz und kräftig … ging dann wieder weg und sagte aber im Weggehen “Der Inhalt deiner Eier gehört nun mir”Ok … also wartete ich was nun passieren wird. Sie ging zu dem Typen in Kabine 1 … wohl ein Stammgast, denn sie sagte zu ihm “Wie immer?!” und er nickte. Sie holte eine Klatsche von hinten und haute ihm die Klatsche voll unter seine Eier … Er stöhnt von Schmerz und Geilheit auf … Sie nahm dann noch eine andere Peitsche und er streckte ihr den Hintern entgegen, wo sie dann mit der Peitsche ihn vermöbelte … mir gefiel das irgendwie gar nicht und hatte nun Angst vor dem, was sie bei mir machen würde ….Nach ein paar Minuten ließ sie von dem Typen ab und grinste mich an … mir rutsche das Herz in die Hose und es wurde mir flau im Magen … Sie holte von hinten etwas, was so aus sah wie ein Dildo … Der Typ aus Kabine 1 fing voll an zu zetern und meinte “wenn der einen Arschfick haben will soll der her kommen, und nicht so ein Plastikteil!” …Sie war dann bei mir, lutschte an meine Eier und sagte leise ” wenn ich das nicht will, soll ich das sagen” … nun ja, ich war neugierig und so ließ ich alles über mich ergehen. Ich spürte zuerst nur einen Finger im Poloch, dann zwei und das es ziemlich glitschig wurde … sie führte mir dann sanft den Analplug in mein Poloch ein. Es war für mich das erste Mal im Leben, dass mir jemand beim Sex etwas in mein Arsch steckte … Es tat ein wenig weh, aber nach kurzer Zeit änderte sich der Schmerz in ein Gefühl der Geilheit … Das Ding vibrierte schön und es füllte mich herrlich von innen aus.Sie sakarya escort bayan ließ dann von meinem Schwanz und meinen Eiern ab und ging zu dem ersten Typen wieder … da das Ding aber von innen auf meine Prostata drückte, lief mir irgendwie immer wieder meine Milch aus dem Schwanz, was ich versuchte abzuwischen … Sie, plötzlich in einem sehr strengem Ton, “Ich habe doch gesagt dass die Flüssigkeit aus deinen Eiern mir gehört!” … Sie nahm zwei Handschellen und so wurden meine Hände rechts und links festgemacht … Ich kniete nun mit einem Dildo im Arsch, was mir meine Milch aus dem Schwanz tropfen lies, angekettet und musste nun warten was passiert … ich war so geil!Der Typ war dann irgendwann fertig und plötzlich kamen beide Mädels zu mir … Ich spürte die Zungen der beiden überall und nirgends, mal an Schwanz, mal an meinen Eiern, mal massierte mir eine meine Bälle, mal massierte mir eine den Schwanz … Ich konnte nicht mehr und so spritzte ich meinen vollen Inhalt meiner Eier in den Raum …Die beiden befreiten mich, zogen den Plug aus meinen Arsch und sagten “Bitte warte vor der Tür, wir kommen gleich noch zu Dir!”Nach solch einer geilen Befriedigung saß ich erst einmal ein paar Minuten auf dem Stuhl, versuchte mein Poloch zu reinigen und von dem Gleitgel zu befreien … ich zog mich an und stellte mich vor der Tür.Der Typ aus der eins kam, grabbelte mir an den Eiern rum und sagte “Wenn ich Bock auf einen echten Arschfick hätte, soll ich anrufen” … er steckte mir dann seine Visitenkarte zu.Irgendwann kamen die beiden Mädels und erklärten mir, dass sie mich gerne mal in ihrer Show einbauen wollen … so als Genießer, der dann richtig ran genommen wird … ich soll es mir überlegen und, wenn ich dabei bin, solle ich anrufen.Ich muss nicht sagen, dass ich das nicht gemacht habe … denn eine Show genießen und dann langsam mitmachen ist was anderes als seinen Mann zu stehen und die Augen der anderen auf seinen Körper zu spüren … Diese Story ist wahr und hat sich 1992 so zugetragen

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

 Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir


 maltepe escort ankara escort diyarbakır escort rize escort urfa escort yalova escort antep escort hatay escort haymana escort ağrı escort giresun escort batman escort tekirdağ escort diyarbakır escort edirne escort aydın escort afyon escort porno izle bursa escort canlı bahis canlı bahis bahis siteleri canlı bahis bahis siteleri bahis siteleri sakarya escort sakarya escort izmir escort porno izle eryaman escort kıbrıs escort eskişehir escort fethiye escort gaziemir escort giresun escort gümüşhane escort güngören escort hatay escort iskenderun escort sakarya travesti ankara escort