Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Meister-T- Frau Hilla die “CAT”Meister – T – http://xhamster.com/users/meister-t – Fetisch und Voyeurismus als Kunstform Einblicke in das intime Tagebuch eines Meisters – Frau des Meisters -„CAT“ – die “- Schmusekatze Hilla” Heute Nacht konnten Hilla, Marthe und nicht kaum schlafen. – Innerlich waren wir alle irgendwie „aufgeregt“. – Morgen früh wollen wir alle sehr früh aufstehen. – Es gibt noch so viele Dinge die wir zum – „Frauenabend der Amazonen“ – erledigen wollen. – „Unsere gemeinsame Nacht – mit Hilla als Braut“ – ist immer noch unvergessen. Marthe schmust mit Hilla. Meine Finger streicheln Hillas Pio. Sie rieht so gut; ich schließe meine Augen – atme ihren erotisch, fraulichen Duft in mich hinein. Es erregt mich – und Marthe verspürt meine Erregung, denn mein Schwanz streichelt sanft über ihre Haut. Nichts ist schöner – als die Liebe zweier Frauen. Die Küsse von Marthe und Hilla werden inniger. So zärtlich streicheln sie sich – wie kein Mann es kann. Ich küsse sehr zärtlich Marthes Rücken. Zu wissen wann der Mann stört – ist gut – und jetzt ist das so ein Moment. Ich schaue zu – genieße wie Hilla und Marthe ihre „Reise“ der verbundenen Liebe genießen. – Ich wichse meine Eichel; das Stöhnen von Hilla und Marthe erregt mich immer sehr! – So gerne höre ich Marthe und Hilal zu – wenn sie erregt –über ganz „versaute Dinge“ reden. – In Gedanken ist auch Hilla noch bei der versauten“ Nacht der Braut.“ – „Morgen Nacht will ich auch versaute Braut“ sein. – „Du musst mich nehmen“ – der Meister soll mich ficken! – Diese Worte erregen mich und Hilla sehr! – Marthe ist ein „Luder“! – sie weiß das!Der Wecker klingelt um sechs – Einhundert. – Marthe liegt engumschlungen in Hillas Armen. Ich küsse meine beiden süßen „Schmusekatzen“ sanft wach. Beide sind keine „Morgenmuffel“ – und darüber bin ich wirklich sehr glücklich. Fast immer werde ich von beiden – sehr liebevoll umarmt – und geküsst. Hallo Meister – sagt Marthe liebevoll zu mir. Sie ist total entspannt; liebevoll schmiegen sich ihre Brüste an mich. Errege sie jetzt – dachte ich mir! niğde escort – Ich flüsterte Marthe leise ins Ohr: -„Heute Nacht trägst du das wundervolle Brautkleid – Hilla wird dich „ficken“ – und ich werde dir meinen Samen schenken. – Hilla lachte. Ich liebe ihre Grübchen die sich dabei im Gesicht bilden. Sie nickte; flüsterte leise: – „Ich freue mich so; seit Tagen träume ich davon! – „Befreie mich von meiner Gier“! Fee, – meine Schwester – Hilla, Marthe und ich – wir frühstücken – ohne Hektik und mit ausdauernder Freude. Um Sieben – Einhundert machte ich mit „Schäfer“ meine Runde. Holte auf dem Rückweg leckere Schrippen beim Bäcker. Fee öffnet mir die nackig die Türe. Umarmt und küsst mich innig. Auch sie braucht zurzeit so viel Liebe und Zuwendung. „Die Hormone“ – sagt sie immer – fast entschuldigend – zu mir. „Behalte diese Hormone immer“ – sage ich zu Fee. – Küsse und streichel ihre immer größer werdenden „Mutti Brüste“- Sauge und sauge – auch wenn noch keine Milch kommt.Zehn – Einhundert – Prenzlauer Berg. – Wir genießen es immer hier zu sein. Lieben die vielen kleinen Geschäfte. Berlin ist so vielschichtig – Irre – Verrückt – Hässlich und Wunderbar! – Berlin ist „Hure und liebende – nährende Mutter!“. Wir kaufen ein – alle feinen Dinge – um unseren „Amazonen“ am Samstag ein unvergessliches Wochenende zu schenken. – Wir alle tragen die Freude in uns – weder die viele Arbeit – noch das Geld – reut uns! – „Thats it“ – der Gedanke bestimmt unser Handeln – Tun und sein. Mittags – Einhundert – Wir essen tollste Currywurst. Hilla und Marthe – sie beide essen Currywurst – auf erotischste Art und Weise. Füttern sich. Küssen sich immer wieder und wieder. – Frau und auch „Man/n“ – schaut“. Fee küsst meine Schwester – Ich kneife liebevoll Fee in den Po. – „Und ich – frage ich sie?“ – Fee umarmt mich; drückt ihren kleinen „Babybauch“ liebevoll an mich. Reibt mit diesen sanft meinen erregten Schwanz in der Hose. Fee schaut mich mit ihren strahlend blauen Augen liebevoll an – „Freust du dich“? – Ja, flüsterte ich erregt in Ohr!Wir alle escort niğde blickten ins Schaufenster! – Kreatives bemalen – das gefiel uns! – Wir hatten so viel Freude – zwei Stunden lang. Hilla bemalte einen „ Müslinapf – natürlich war das Motiv „CAT“!“ – Heute holte ich ihn ab. Er war gebrannt. – Meine Hilla – „Meine Katze“ – Meine „CAT“ -„Meine Schmusekatze“! – Mit riesiger Freude sah ich heute Morgen – Hilla zu – wie sie ihr Müsli – aus dem „CAT – Napf“ löffelte. – Ja – das ist wahr: „Wo meine „Schmusekatze Hilla ist – da ist mein zu Hause!“Hilla – “Meine Frau” – “My CAT” Hillas Votze – die heißt – „CAT“ –ist das wirklich – auch noch nätt?„Ja! – sagt sie – ich liebe diesen Namen –und des Meisters – Samen -der – wenn ich auf ihn sitze –tief gern spritzt – in meine Ritze.“„Ich liebe – meine wilde „CAT“ –die ist zu mir – so lieb und nätt „–Hilla- streichelt – sie so gerne –der Meister siehts – erregt aus Ferne.Wild ist sie – das „Raubgetier“ –Hilla sagt – nun küsse mir –meine kleine „Spalte“ –mit der süßen Falte!Ich gehorche – ihr aufs Wort –küsse Hilla – da sofort –an ihrem Liebsten – schönsten Ort.„Lecke meine Spalte“ –damit sie wird – auch niemals – „Alte“ –„Zeige mir – nur deinen Schwanz!“ –„Schieb ihn rein! – am Besten – ganz!“„Ich will ihn dann – auch reiten“ –um die „CAT“ – zu weiten –Eichel tut fest drücken –Ring mit Pein – entzücken!„Zeige mir – nah deinen Ring-der eng umschlungen – tut dein Ding –küsse meine Möse –die voll Gier – sehr Böse!“„Schmusekatze“ – ist die Frau –und im Bett – die „Wilde Sau“ –Marthe liegt – jetzt neben ihr –küsst die Brust – von Frau und mir.Meister sagt sie – mit lieber Stimme –ich küsse dich – an deinem Ringe –saugen tut sie mit dem Munde –länger als – nun eine Stunde.Marthes Brust – tu ich gern saugen –„fresse“ sie – mit meinen Augen –liebe sie – auch wie die Fee –die hat Haare – hell wie Schnee.Hilla und – die Marthe auch –Fee – mit süßem – kleinem Bauch –erklommen heut – den Prenzel Berg – in der Hose – steckte Zwerg –Hilla wollte schauen –um ihn zu erbauen.Arm in Arm – so gingen wir –Fee niğde escort bayan auch sprach – so lieb zu mir –seit ich schwanger – bin von dir –bin ich „rattig“ – liebe „zackig“ –will heut sehen – des Meisters Hoden –will sie ziehen – bis nahzum Boden.„Süße sagte – ich zu ihr“ –küssen kannst – du jetzt mich hier –heute Abend – kannst du lecken –meine Hoden – und den „Recken“!Jetzt sahen wir – ein nett „Pläsir“ -Napf mit einer – lieben „CAT“ –Hilla sprach – wie gern – sie hätt –um zu essen – bald sehr nett -wie bei „Katzen“ – es der Brauch -ich streichel ihren – flachen Bauch.„Müsli morgens essen –und aus diesem „fressen“! –ich schmiege mich – an deine Brust –schenke dir – auch immer – Lust. –Bin deine – „Schmusekatze“ immer –lecke gern – an deinem „Finger“.Der Meister nahm – das Portemonnaie –und auch ohne – sehr viel Weh –schenkte er – der „Besten Frau“ –Dinge die – sie liebt – genau!Das “Tagebuch eines Meisters” – besteht aus “praktischen Gründen” – um abgerufene Datenmengen zu verkleinern – aus verschiedenen Teilen. -Der “Erste Teil” – Das kleine Tagebuch eines Meisters – vom Nikolaus 2017 bis zum 5. April 2018 – lese hier: – http://xhamster.com/posts/733769 – Der “Zweite Teil” -Tagebuch eines Meister – folgt hier und beschreibt seine Tage ab dem 6 . April 2018 – http://xhamster.com/posts/787123 – lese hier nun mit viel “Lust” weiter – und beachte die weiteren Hinweise des Meisters:Abschließende Anmerkung des Meisters! – Jeder trägt für sein Handeln die eigene Verantwortung! – Distanziere mich hiermit ausdrücklich von Inhalten und Meinungen anderer Seiten im Netz, auf denen meine Bilder, Texte und Seiten verlinkt wurden. Deren Inhalt teile ich nicht!, Sie stellen nicht meine Meinung dar! – Die „Unterwerfung“ ist Teil eines selbstgewünschten, sexuellen „Spieles“ und erfolgt selbstbestimmt, ohne Zwang durch Dritte. Alle gezeigten Handlungen entstanden ohne Zwang und sind vom “Dienenden” ausdrücklich gewünscht.-Hinweise dienden der “Sexuellen Aufklärung und Stimmulation”. – Sie stellen keine “medizinische Beratung” dar! – Der Meister lehnt alle Dinge ab die auf Grund gesetzlicher Regelungen als gesetzwidrig in Deutschland anzusehen sind.- Es werden keine finanziellen Interessen verfolgt. – Texte und Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. © – Meister – T – 2018.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

 Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir


 maltepe escort ankara escort diyarbakır escort rize escort urfa escort yalova escort antep escort hatay escort haymana escort ağrı escort giresun escort batman escort tekirdağ escort diyarbakır escort edirne escort aydın escort afyon escort porno izle bursa escort canlı bahis canlı bahis bahis siteleri canlı bahis bahis siteleri bahis siteleri sakarya escort sakarya escort izmir escort porno izle eryaman escort kıbrıs escort eskişehir escort fethiye escort gaziemir escort giresun escort gümüşhane escort güngören escort hatay escort iskenderun escort sakarya travesti ankara escort